develop free website
Mobirise

Die Schlammbeißer

(Foto vermutlich aus den 1930er Jahren.)

Nicht zu verwechseln mit der Bürgeraktion der Woogsfreunde ist der mit diesen befreundete Schwimmclub “Die Schlammbeißer”.

Die Schlammbeißer sind eine schon 1911 gegründete Schwimmgruppe. Damals nannte sie sich noch “Darmstädter Wasserratten” und ihr gehörten ehemals aktive Schwimmsportler an, vorwiegend Privatiers und Honoratioren. Der Name änderte sich 1936 in “Woogskompanie”. Erst nach dem 2. Weltkrieg kam man auf den Namen “Schlammbeißer”. Vorsitzender war damals der frühere Kustos des Landesmuseums, Dr. Georg Heldmann.

Der Schlammbeißer, eigentlich Schlammpeitzer (lat. misgurmus fossilis) ist eine Fischart, die in Tümpeln und Sümpfen lebt. Im Woog allerdings wurden diese Fische noch nicht gesichtet.

Die Schwimmgruppe bestand anfangs nur aus älteren Herren und nannte sich deshalb auch Altherren-Schwimmclub. Erst ab dem Jahr 1976 - die Mitgliederzahl war im Laufe der Jahre auf sechs Herren zusammengeschrumpft - wurden auch Damen aufgenommen. Heute überwiegt ihre Zahl bei den Schlammbeißern.

Während die Woogsfreunde sich als Bürgeraktion zum Schutz und zur Erhaltung des Großen Woogs als Naturbadesee verstehen, sind die Schlammbeißer auf Grund ihrer Geschichte in erster Linie ein Schwimmclub, dem der Schutz des Badesees allerdings genauso am Herzen liegt wie den Woogsfreunden.

Mobirise

Kontakt zum Schwimmclub Schlammbeißer


Hannelore Mayerhofer de Montoto,
Telefon 06151 316347.